9. Stuttgarter Musikfest

Initiative

Das Stuttgarter Musikfest
für Kinder und Jugendliche

Das "Stuttgarter Musikfest für Kinder und Jugendliche" ist auf Initiative von Albrecht Dürr (Stuttgarter Philharmoniker) und Philipp Vandré (Stuttgarter Musikschule) im Jahre 1999 entstanden. Fragen der Musikvermittlung sowie der Konzertpädagogik sollten aufgegriffen und sowohl in der Praxis wie auch reflektierend thematisiert werden. Von Anfang an war klar, dass auch die Musikhochschule Stuttgart in die Konzeption einbezogen werden solle.

Es entstand die Idee von einem Musikfest für die Kinder und Jugendlichen Stuttgarts. Ein Musikfest, das Impulse setzt. Das die unvergleichliche Wirkung der Musik in qualitativ hochwertigen, zum Teil modellhaften Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche erlebbar macht, sowie mit dem begleitenden Symposion pädagogische wie künstlerische Fragen auch überregional thematisiert.

Im Frühjahr 2000 war es dann soweit: Das "1. Stuttgarter Musikfest für Kinder und Jugendliche" öffnete eine Woche lang seine Türen für ein begeistertes Publikum, getragen von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, der Stuttgarter Musikschule und den Stuttgarter Philharmonikern.

Aufgrund des überwältigenden Erfolgs des ersten Musikfestes wurde die Konzeption weiterentwickelt. Philipp Vandré formulierte ein Netzwerk für Stuttgart, das die starken Kulturträger Stuttgarts in der Musikvermittlung zusammenführt, aber auch Initiativen freischaffender Künstler einbezieht.

Die Nachhaltigkeit der nach wie vor in Deutschland einzigartigen Konzeption überzeugte schnell weitere Partner. Rund 30 kulturelle Initiativen und Institutionen Stuttgarts sind inzwischen dabei und die Zusammenarbeit mit Kindergärten und den allgemein bildenden Schulen wird kontinuierlich ausgebaut.

So erneuert sich das Musikfest ständig im Dialog mit den Partnern und begeistert mit seinen Veranstaltungen alle zwei Jahre rund 10.000 Besucher.

9. Stuttgarter Musikfest
vom 27. November bis
11. Dezember 2016